Innere Helfer sind ein wichtiger teil in der Hypnose und Hypnotherapie
16415
post-template-default,single,single-post,postid-16415,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.3,vc_responsive
Innere Helfer

Schlüsselbegriffe der Hypnose und Hypnotherapie: Innere Helfer

Innere Helfer werden in der Hypnose und Hypnotherapie viel und gerne genutzt, um die unterstützende Kraft des Unbewussten bildlich deutlich zu machen.

Typische Innere Helfer sind zum Beispiel: der Innere Heiler, der weise Älteste oder die weise Älteste, Krafttiere, Medizinfrauen und so weiter… es kann zudem auch gut sein, dass das Unbewusste einen Inneren Helfer in Form einer Verstorbenen schickt, zum Beispiel der geliebten Oma, die dann mit ihrer Liebe dem Klienten zur Seite stehen.

Die Idee und das Wissen um Innere Helfer findet sich nicht nur in der Hypnotherapie, sondern in vielen Traditionen weltweit, insbesondere in den schamischen Wissensfeldern.

Dort werden diese Inneren Helfer angerufen, um den Menschen bei seinen vielfältigen Lebensaufgaben zu begleiten.

Ähnlich wie in der Hypnose und in der Hypnotherapie liegt dem die Vorstellung zugrunde, dass sich bestimmte Energiefelder eher wahrnehmen lassen, wenn wir sie von außen betrachten, als etwas von uns Getrenntes.

Schauen wir etwas tiefer wird schnell klar, dass sich all das, was wir selbst wahrnehmen können auch zu uns gehört.

Die unterschiedliche Auffassung über das Wesen dieser Inneren Helfer (im Schamanismus besitzen sie ein Eigenleben, während sie in der modernen Hypnotherapie eher abgespaltenen inneren Anteilen entsprechen), kann so aufgelöst werden.

Sobald Innere Helfer wahrnehmbar werden, sind sie Teil meiner psychischen Realität und können nach und nach mehr in mein Verständnis von mir selbst integriert werden.

Ein Beispiel: das unschuldige innere Kind. In der Arbeit mit dem Inneren Kind tauchen nicht nur verletzte Anteile auf, sondern auch kindliche Anteile, die tief in ihrer verspielten, kreativen Unschuld verwurzelt sind.

Sie haben einen guten Zugangn zu ihren Gefühlen und ihrer Lebensfreude, und können uns wunderbar unseren Weg durch das Leben weisen, wenn wir sie dazu einladen.

Dieses verspielte innere Kind ist unbestechlich und hat eine klare Meinung zu Situationen, Menschen und Entscheidungen.

Dieses Kind kann ein Innerer Helfer werden.

Ich habe schon viel Klienten begleitet, die durch die Anwesenheit dieses Kindes Entscheidungen in ihrem Erwachsenen- und teilweise sogar Berufsleben getroffen haben, die sich als hervorragend, intuitiv und richtig erwiesen haben.

Ich hatte einmal eine Klienten, Schauspielerin und Regisseurin, die auf Rat ihren Inneren Kindes ihren Kameramann gefeuert hat, und zwar einen Tag, bevor er alle bisherigen Filmabschnitten an sich riss.

Das innere Kind war auf der Hut und gab ihr nicht nur den Rat den Kameramann loszuwerden sondern auch, die Daten auf ihrem Computer zu sichern!

Innere Helfer stehen uns zur Seite, wenn es brenzlig wird, sie sind aber auch im Alltag für uns da. Der heilsame Effekt besteht darin, sich innerlich mit diesen Anteilen zu verbinden, denn in ihnen befinden sich Kraft, Ressourcen, Vertrauen, Sicherheit, Wissen, Weitsicht und vieles mehr. Sie unterstützen uns darin, über die eingeschränkten Sicht unseres bewussten Denkens (unseres Egos) hinwegzusehen, und eine weitere Perspektive einzunehmen.

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein

No Comments

Post A Comment