Zahnarztangst durch Hypnotherapie & Hypnose beheben
16622
post-template-default,single,single-post,postid-16622,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.3,vc_responsive
Zahnarztangst

Zahnarztangst beheben durch Hypnotherapie und Hypnose

Wahrscheinlich geht niemand so richtig gerne zum Zahnarzt – es gibt allerdings auch Menschen, die über die Jahre eine solche Zahnarztangst entwickelt haben, dass sie sich schlicht und einfach verweigern. Wie so viele Ängste, denen wir uns nicht stellen, ist es auch hier offentsichtlich: nicht zum Zahnarzt zu gehen ist auch keine Lösung!

 

Zum Glück sind die Zahnärzte in Deutschland in Sachen Hypnose verglichen mit anderen Medizinergruppen weit vorne, sie halten sogar einen regelmäßigen Kongress zum Thema, der durch die DGZH, die Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose, organisiert wird.

Ein Zahnarzt, der eine Zusatzausbildung in Hypnose hat, kann während der Behandlung eine enorme Unterstützung für Angstpatienten sein!

Noch besser ist es, die Behandlung beim Zahnarzt professionell vorzubereiten, zum Beispiel durch einen Hypnotherapeuten.

In einer solchen Behandlung werden Sicherheit und Entspannung im Körper und Geist des Klienten verankert, so dass er auch in der Zahnarztsituation darauf zurückgreifen kann.

Zudem werden ihm stärkende Bilder an die Hand gegeben, mit denen er sich während der Behandlung beschäftigen kann.

Er lernt also, sich in der selbst durch eine sogenannte Selbsthypnose, in eine Trance zu versetzen, die den unguten Fokus auf angstauslösende Reize (zum Beispiel das Geräusch des Bohrers) auflöst und einen anderen Fokus in den Vordergrund rückt.

In meiner Praxis werden Klienten mit persönlichen MP3-Aufnahmen ausgestattet, die sie über ihr Handy zusätzlich anhören können, wenn Ihnen das hilft, sich in ihre Selbsthypnose zu begeben.

Die Veränderung des persönlichen Befindens in derartigen Situation ist relativ einfach herzustellen.

Nur manchmal kommen hinter den Zahnarztängsten tiefer liegende Ängste zum Vorschein, die vielleicht aus traumatischen Erlebnissen der Ohnmacht und Hilflosigkeit herrühren.

Diese können mit Hilfe der Hypnotherapie gesondert behandelt werden.

Wenn wir bei einer einfachen Zahnarztangst von einer Behandlungszeit von etwa 3 Sitzungen sprechen, kann eine Behandlung von traumatischen Vorerfahrungen natürlich wesentlich länger dauern.

Auch hier empfiehlt es sich, sich in die Hände eines Profis zu begeben und diese tiefsitzenden Ängste aufzulösen und so nicht nur die Zahnarztangst zu bearbeiten sondern darüber hinaus die Lebensqualität zu verbessern und mehr Freiheit und Lebensfreude zu gewinnen!

Sind Sie selbst von Zahnarztangst betroffen?

Buchen Sie Ihren erstes unverbindliches und kostenfreies Kennenlerntelefonat hier und lassen Sie sich beraten!

 

No Comments

Post A Comment