Glücklich Sein und das Leben genießen
38
post-template-default,single,single-post,postid-38,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.3,vc_responsive

Glücklich sein

Was heißt es, glücklich zu sein?

 

Wie gelingt ein Leben?

Wer kann von sich sagen, dass er glücklich ist?

Die großen Aufgaben des Lebens, für einen jeden von uns, liegen in der Veränderung, im Lernen und im Wachsen.

Das klingt leichter, als es manchmal ist.

Wir haben Angst vor Veränderungen, vor allem dann, wenn wir uns in uns selbst unsicher fühlen, wenn wir alleine sind oder diese innere Stimme verloren haben, welche manche die Stimme des Herzens, andere die Stimme des Unbewussten nennen.

Wer auch immer da „zu uns spricht“ – ohne dieses Bauchgefühl sind wir verloren, denn wir können die allermeisten Entscheidungen nicht rational treffen.

Wir sind also gut beraten, Wege zu finden, diese Stimme in uns wieder stark zu machen. Und dann kann es sein, dass sie uns Unangenehmes mitteilt, etwas, das wir nicht unbedingt hören wollten. Oder von Gefühlen spricht, die uns nicht lieb sind.

Und was hat das mit glücklich sein zu tun?

Glück ist für mich, wenn wir immer wieder diesen Weg gehen, uns hinabbegeben in die ursprünglichen Felder des Unbewussten, immer wieder die Ketten des Bekannten sprengen und uns neu und neugierig einlassen.

Wir können lernen, wir sind dazu gemacht zu lernen, uns zu erweitern.  Wir dürfen lernen, uns selbst die Erlaubnis zu geben, ja zu sagen zu einem sich tieferen Einlassen auf dieses Leben.

Wenn uns das gelingt, in unserer Mitte zu bleiben und ja zu sagen, zu allem was ist, dann sind wir glücklich. Glücklich mit uns. Dann können wir morgens aufstehen und unser Spiegelbild mit einem Lächeln begrüßen: das heißt glücklich sein!

No Comments

Post A Comment