Geld-Glaubenssätze durch Hypnose & Hypnotehrapie verändern
16335
post-template-default,single,single-post,postid-16335,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.3,vc_responsive
Geld

Die Manifestation von Geld durch Huna & Hypnose

Geld ist ein großes Thema, und Geld ist Energie.

Wieso haben nun die einen viel, die anderen weniger davon?

Glaubenssätze sind ein wichtiger Punkt, der unterscheidt, wie mir mit Geld umgehen, auf Geld zugehen und Geld in unser Leben ziehen, oder eben nicht.

Die Hypnose und die Hypnotherapie können dabei helfen die zugrundeliegenden einschränkenden Glaubenssätze aufzulösen, und eine Mischung von Hypnotherapie mit Huna-Techniken ist eine Methode, die sich besonders gut verbinden lässt.

Im Huna, einer hawaianischen Weisheitslehre, sind Manifestationstechniken ein wichtiger Teil des Wissens.

Dabei werden, ähnlich wie in der Hypnose und in der Hypnotherapie, verschiedene energetische Anteile des Selbst genutzt.

In der Hypnotherapie würden wir diese Teile das „Bewusste“ und das „Unbewusste“ nennen.

Das Huna hat dafür eigene Worte.

1. Zu Beginn wird der Körper mit Energie und Kraft aufgeladen und alte, hindernde Energie entsorgt. Das geschieht über das Atmen. Der Atem ist in vielen Weisheitstraditionen der Träger von Energie, und versorgt und schnellstmöglichst mit frischer unverbrauchter Energie. Wir können den überall und jederzeit nutzen.

2. Ein Symbol (welches das Unbewusste anspricht) wird nun mit einer Affirmation (welche das bewusste Denken anspricht) verbunden.

3. Eine Affirmation kann sein: „Ich verdiene jetzt leicht und mühelos […] Euro im Monat.“

4. Ein Symbol kann sein: ein Haus, ein Urlaub oder etwas anderes, was du dir mit diesem Geld erfüllen möchtest.

5. Diese beiden mit der Kraft des Atems aufgeladenen Aufträge an das Unbewusste werden nun tief im Sein verankert, so dass alte Programme und Glaubenssätze überschrieben werden können.

Ich empfehle die Arbeit mit den Glaubenssätzen zum Thema Geld, denn kaum ein Bereich von Glaubenssätzen liegt so tief im Unbewussten.

Die meisten Menschen nehmen das, was sie von ihren Eltern und als Kind gelernt haben, einfach als gegeben.

Tipp: Denke mal darüber nach, was du als Kind zum Thema Geld gehört hast!

Denn: Erst wenn das Problembewusstsein entsteht, kann auch eine Lösung stattfinden.

Ein zweiter Schritt, den du sofort machen kannst, ist dir aufzuschreiben, was du über das Thema denkst.

  • Was denkst du über wohlhabende Menschen?

 

  • Was ist für dich wertvoll?

 

  • Wie wertvoll empfindest du dich selbst und deine Arbeit? Gibt es etwas, das dich hindert, nach vorne zu gehen?

 

  • Was sind deine Ziele in Hinsicht auf Geld?

 

  • Was möchtest du mit deinem Geld machen?

Hier gibt es mehr zum Thema Huna gibt es hier zu lesen!

Und wer bereit ist, das Thema Geld auf einer inneren Ebene anzugehen, der kann sich gerne bei mir melden.

No Comments

Post A Comment