Operationen durch Ultraschall - was bedeutet das für die Klangtherapie?
16086
post-template-default,single,single-post,postid-16086,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.3,vc_responsive

Nicht-invasive Operationen durch Ultraschall

Wunderbar, dass Ultraschall-Wellen auch in der Medizin mehr und mehr genutzt werden, um ohne ein Messer Gehirnoperationen durchzuführen.

Fokusierte Ultraschallwellen werden nicht nur genutzt, um Tremor im Gehirn zu behandeln, sondern auch Schmerzen zu lindern.

Ich bin kein Mediziner, und doch ist die Parallele zur Klangtherapie deutlich.

Wir sehen immer wieder wie sich Schmerzen lindern und andere Leiden durch das Aufstellen der Klangschalen verschwinden. Die ausgesendeten Wellen gelangen tief in das innere des Gewebes und somit in den Körper. Anders als die Ultraschallwellen können wir sie weniger gut fokussieren, und somit auch weniger gut spezifische Symptome behandeln.

Für viele Leiden, insbesondere diejenigen, die mit Stress assoziiert sind, ist diese allgemeine Behandlung jedoch ausreichend, um gute Ergebnisse zu erzielen. Hier kannst du sehen, welche Symptome für Stress typisch sind.

Schon viele Menschen haben nach einer Klangmassage nicht nur von tiefer Entspannung sondern auch von verschwundenen Schmerzen berichtet. Es kommt auch immer wieder vor, dass sich einschränkende Bewegungsmuster im Körper lösen und die Mobilität steigt.

Leider gibt es für die Klangtherapie nicht sehr viele wissenschaftliche Studien, so dass diese Erkenntnisse der modernen Medizin vielleicht eine Idee davon geben können, warum die Anwendung von Schallwellen funktionieren kann.

Dieser Video ist auf Englisch.

 

 

No Comments

Post A Comment