Hypnose und Hypnotherapie ist eine Therapieform, die wesentlich von Milton Erickson entwickelt wurde.
Sie hat sich in den letzten Jahren als hilfreich in vielen Gebieten erwiesen und kann andere Therapiemethoden wesentlich beschleunigen.

Sie ist eine Einladung die Innenwelt zu bereisen.

Dadurch können Symptome mithilfe des Unbewussten bearbeitet werden.

Der Zustand der Hypnose ist ein veränderter Bewusstseinszustand, in dem hauptsächlich Alpha-Wellen im Gehirn gemessen werden: ein Zustand, der es zulässt, dass wir innere Bilder sehen und viel kreativer sind als im Wachbewusstsein, aber auch ein erholsamer Zustand! 20 Minuten im Alpha-Zustand können sich so erholsam anfühlen wie eine gute Nachtruhe.

Trancephänomene, die während einer Hypnosesitzung auftreten können:

- körperliche Entspannung bei gleichzeitiger mentaler Wachheit

- lebhafte Vorstellungen

- Verringerung der externen Wahrnehmung

- Analgesie und Immobilität

- Zeitverzerrung

- unter Umständen Amnesie für Tranceinhalte


Durch Hypnotherapie und Hypnose bereisen wir diesen Zustand, der uns einen neuen Umgang mit unserem Körper, unserem Geist und unserer Seele ermöglicht.
"Raum und Zeit sind nicht Zustände, unter denen wir leben. Raum und Zeit sind Denkweisen, die wir benutzen."
Albert Einstein
"Das Unbewußte ist Dein Freund. Und Du kannst es nutzen und mit ihm einen freundschaftlichen Kontakt herstellen, um mit Dir im Einklang zu leben."
Milton Erickson