Hypnose und Hypnotherapie im Trauerprozess

Hypnose und Hypnotherapie sind geeignete Ansätze, um Trauernde bei der Verarbeitung und der Integration der vielen schwierigen Gefühle dieser Lebensphase zu helfen.

Dabei ist vor allem der Ansatz von Roland Kachler in der Mittelpunkt des akademischen Interesses gerückt, der mit seinen Thesen vor allem die Beziehung zum Verstorbenen in den Fokus nimmt.

Wer trauert, muss eine neue Art des Umgangs mit sich, seinem Leben und dem Verstorbenen finden.

Dabei ist es nicht mehr aktuell, den Toten loszulassen, wie Freud es einst riet.

Wir müssen im Gegenteil eine neue Beziehung flechten, in der es keine körperliche Ebene, wohl aber eine mentale und emotionale gibt. Eine Beziehung, die wir als Lebende aktiv gestalten können.

Der Verstorbene braucht einen angemessenen Platz in unserem Leben. Hier können wir uns viel aus interkulturellen Kontexten abschauen, wo der Respekt vor den Ahnen und ihr angemessener Platz eine essentielle Rolle in der Lebensgestaltung spielen.

Wir wissen heute, dass diese Rituale einen psychisch reinigenden und mental klärenden Charakter haben.

Immer wieder ist es wichtig, Beziehungsklärung zu leisten, denn nicht immer standen wir mit dem Verstorbenen auf gutem Fuße.

Dies kann die Hypnotherapie durch den von ihr genutzten Trancezustand erleichtern.

In diesem werden im Gehirn Alpha-Wellen produziert, die uns Imaginationen ermöglichen.

Die Hypnotherapie kennt geeignete Ansätze, diese zu nutzen, um Schritt für Schritt eine heilsame Beziehung zum Verstorbenen aufzubauen.

Ãœbrigens können diese auch angewandt werden, wenn der Tod schon lange Jahre zurückliegt.

Wir wissen heutzutage, dass unverarbeitete Trauer zu vielen psychischen Störungen führen kann.

Es ist immer ratsam, sich in den Phasen der Trauer begleiten zu lassen und es ist nie zu spät dafür.

Leider ist unsere Gesellschaft eine lebendige, ganzheitliche Trauerkultur abhanden gekommen.

Wer Hypnose oder Hypnotherapie für die Trauerarbeit und in Trauerphasen anwendet, kann mit einem sanften, respektvollen und zeitgemäßen Umgang rechnen und bekommt die Chance, diese wichtige Phase seines Lebens nachhaltig heilsam zu gestalten.